Persönlich

 

Alice Funk wurde 1942 in Yokohama Japan geboren und lebt seit ihrem 10. Lebensjahr in der Schweiz. Ihr Vater war der Sohn einer Japanerin und eines deutschen Sprachprofessors, und ihre Mutter stammte aus Berlin,

 

Im Jahr 2000 lernte sie Richard Unger vom „International Institute of Hand Analysis“ kennen, der sie durch eine tiefsinnige Handanalyse dazu bewog, in Kalifornien die Ausbildung als Handanalystin zu absolvieren. Von 2002 bis 2004 studierte sie in Kalifornien und in Zürich bei Alana Unger und schloss ihr Studium mit dem Zertifikat als Handanalystin des „International Institute of Hand Analysis (IIHA)“ ab. Seither hat Alice Funk an diversen Weiterbildungsseminaren bei Richard Unger teilgenommen.

 

Im Februar 2006 wurde das Buch „Handanalyse – ein Wegweiser bei wichtigen Lebensentscheidungen“ im Heinrich Hugendubel-Verlag, München und Kreuzlingen, herausgegeben. Das Interesse an dieser Materie verschaffte Alice Funk diverse Fernseh-Auftritte. Unter anderem trat sie in der Johannes B. Kerner Show und bei Herman & Tietjen auf. Zahlreiche Artikel über Alice Funk und die Handanalyse sind in diversen Frauenzeitschriften erschienen. Sie wurde auch von Buchhandlungen in Deutschland und in der Schweiz eingeladen, Vorträge zu halten und Handlesungen durchzuführen.

 

Ihr zweites Buch „Handlesen – the easy way“ erschien im September 2009 im Goldmann Arkana Verlag der Randomhouse Gruppe.

 

Das Buch „Handanalyse – ein Wegweiser bei wichtigen Lebensentscheidungen“ erscheint im Juli 2013 als Taschenbuch im Allegria Verlag der Ullsteinbuchverlage GmbH. Bis Ende 2013 wurden im deutschsprachigen Raum rund 16'000 Exemplare der beiden Bücher verkauft.

 

Alice Funk arbeitet zur Zeit an einem autobiographischen Roman. Öffentliche Auftritte 2006 bis 2012 (Link)